Rohbaubesprechung HLF3

IMG-20191002-WA0008 Vergangene Woche fand eine Rohbaubesprechung zum HLF3 (Hilfeleistungfahrzeug mit 2000-4000 L Wasser) bei der Firma Empl in Kaltenbach statt. Eine Delegation gebildetvon  Kommandant Georg Krauss, Kommandant-Stellvertreter Michael Uetz und den Fahrzeugausschußmitgliedern Christian Brandl und Leopold Gundacker fuhren zum Fahrzeugwerk nach Tirol, inspizierten den Rohbau und finalisierten letzte Details wie z.B. die exakte Position von Halterungen.

Das Projekt liegt im Zeitplan und wird nach positiver Abnahme durch den Landesfeuerwehrverband voraussichtlich Mitte Dezember an die FF-Pressbaum übergeben werden können.

Wussten Sie...,?

"Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz". Mit der Erledigung des Einsatzes vor Ort oder dem Einrücken im Feuerwehrhaus ist ein Feuerwehreinsatz noch lange nicht beendet. Fahrzeuge, Geräte, Ausrüstung und Uniformen sind verdreckt oder verwendet und müssen überprüft, ausgetauscht oder gereinigt werden. Nach gemeinsamer Erledigung dieser Arbeiten stehen wir oft noch in der Einsatzzentrale oder im Mannschaftsraum zusammen und besprechen, was gut gelaufen ist und was wir beim nächsten Mal anders machen können.

Eine penible Dokumentation wird erfasst, bei interessanteren Einsätzen werden auch Berichte geschrieben, bei manchen Einsätze müssen auch nach Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes ein Kostenersatz ausgestellt werden.

Wichtig ist, dass die Feuerwehr jederzeit einsatzbereit ist und sofort zu lebensrettenden Einsätzen ausrücken kann!

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Pressbaum. Alle Rechte vorbehalten.